Zitat des Monats September

Hier dagegen, wo allen alles gehört, ist jeder sicher, daß keinem etwas für seine persönlichen Bedürfnisse fehlt, sofern nur dafür gesorgt wird, daß die öffentlichen Speicher gefüllt sind. Es gibt nämlich keine mißgünstige Güterverteilung, es gibt weder Arme noch Bettler dort, und obwohl keiner etwas besitzt, sind doch alle reich.

Thomas Morus: Utopia

Ihr seht schon: es gibt dort keinerlei Möglichkeit zum Müßiggang und keinerlei Vorwand, sich vor der Arbeit zu drücken: keine Weinstube, keine Bierschenke, nirgendwo ein Freudenhaus, keine Gelegenheit zur Verführung, keinen Schlupfwinkel, keine Lasterhöhle. Vor aller Augen vielmehr muß man seine gewohnte Arbeit verrichten oder seine Freizeit anständig verbringen.

Thomas Morus: Utopia

3

Kommentare
    • Michael Bittner

      Das sehe ich auch so. Die Linke in Europa ist wohl auch deshalb gerade so am Arsch, weil ihr jenseits von Kritik am Bestehenden eine positive Vision fehlt.

      Antworten
      • Pedroleum

        Ja, und damit hat die Linke dasselbe Problem wie die pro-europäischen Konservativen und Liberalen. Auch von Vertretern dieser Ideenlehren vernimmt man keine mutigen Visionen, die den euro-skeptischen bis hin zu den anti-europäischen Bewegungen gegenübergestellt werden.

        Antworten

Kommentar abgeben

XHTML: Du kannst folgende Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>