Bohlen sucht die Transzendenz. Über die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur

Die „Tage der deutschsprachigen Literatur“ in Klagenfurt am Wörthersee sind den meisten Menschen wohl nur als „Ingeborg-Bachmann-Preis“ bekannt. Das mag daran liegen, dass sich dieses Wettlesen der gehobenen Stände mehr um den Preis als um die Literatur dreht. Es ist ein Dienstausflug des Literaturbetriebs samt Selbstvermarktungszirkus und Leistungsschau der nachrückenden Schreibkräfte, trotzdem lässt sich hier immer wieder auch wirklich Wertvolles entdecken.

WEITERLESEN BEI JUNGE WELT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.