Geld öffnet Grenzen

Vor einigen Jahren geriet der kleine Inselstaat Malta in die Schlagzeilen. Zunächst wollte man dem Rettungsschiff „Lifeline“ mit Geflüchteten an Bord die Einfahrt in den Hafen verweigern, dann machte man dem Kapitän Claus-Peter Reisch den Prozess. So viel Ärger, der sich so einfach hätte vermeiden lassen! Denn Malta zeigt sich keineswegs prinzipiell verschlossen für Fremde. Ganz im Gegenteil: Der Staat ist sehr großzügig bei der Vergabe seiner Staatsbürgerschaft an Menschen, die sich auch großzügig zeigen.

WEITERLESEN BEI MISSION LIFELINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.