Zitat des Monats August

Demokratie verlangt auch, dass wir fähig sind, uns in die Wirklichkeit von Menschen zu versetzen, die anders sind als wir, damit wir ihren Standpunkt verstehen. Vielleicht können wir ihre Meinung ändern, vielleicht ändern sie aber auch unsere. Das aber kannst du nicht schaffen, wenn du von Vornherein alles, was deine Gegner zu sagen haben, als falsch abtust. Du schaffst es auch nicht, wenn du darauf bestehst, dass alle, die nicht sind wie du, weil sie weiß sind oder männlich, unmöglich verstehen können, was du fühlst, und dass sie nicht das Recht haben, über bestimmte Themen zu reden.

Barack Obama bei der Gedenkfeier zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela in Johannesburg (Südafrika)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.